BellaDerma - Dauerhafte Haarentfernung in Köln

Couperose- Behandlung

Couperose- Behandlung in Köln

Couperose gehört zur Familie der Teleangiektasien. Darunter versteht man anlagebedingte Erweiterungen der Gefäße. Wenn sie an den Beinen auftreten, werden jene Gefäßerweiterungen auch Besenreiser genannt. Couperose tritt meist ab dem 30. Lebensjahr auf. Sowohl Frauen als auch Männer können davon betroffen sein. Ein schwaches Bindegewebe der Haut begünstigt die Entstehung von Couperose.

Couperose Behandlung Köln

Bei einer beginnenden Couperose treten die Rötungen der Haut nur vorüber gehend auf. Bei wiederholtem Erscheinen ist die Hautveränderung jedoch dauerhaft, weil sich das Blut an den Kapillarenden staut. Die Folge ist eine permanente Rötung der betroffenen Hautregion. Die Gefäßerweiterung führt dazu, dass sich die Enden der Blutgefässe nicht mehr schließen und das Blut nicht mehr von der Hautoberfläche in die unteren Hautschichten abfließen kann. Diese Stauung erzeugt zumeist eine Rötung der Haut. Es können auch Blaufärbungen oder Mischformen entstehen, je nachdem, ob mehrheitlich arterielle oder venöse Gefäße von einer Erweiterung betroffen sind.

Vor allem wenn diese kleinen, roten Äderchen im Gesicht und auf den Wangen erscheinen, wird das als Makel erachtet. Jedoch heutzutage können sie in speziellen medizinisch-kosmetischen Zentren, wie z.B. BellaDerma in Köln, dauerhaft und schonend entfernt werden.

effektive und schonende Verfahren gegen Couperose

Es gibt verschiedene Arten der Behandlung von Couperose. Das Fachzentrum von BellaDerma in Köln hat sich auf ein besonders effektives und schonendes Verfahren der Entfernung von Couperose spezialisiert: die IPL2-Methode und die Microdermabrasion in Berlin.

IPL2-Behandlung gegen Couperose

Wenn die von einer Couperose betroffenen Hautregionen von einem Lichtblitz mit hoher Energie „beschossen“ werden, dann entsteht Wärme. Die Haut absorbiert diese Wärmeenergie und leitet sie an die unteren Hautschichten weiter. Hierbei werden die direkt unter der obersten Hautschicht liegenden Kapillarenden der betroffenen Blutgefäße verödet und verschlossen. Hierdurch kann an diesen Stellen das Blut nicht mehr direkt bis unter die Hautoberfläche wandern, sondern bleibt unsichtbar in den darunter liegenden Hautschichten. Die natürliche Folge: Die Rötung der Couperose verschwindet. Dauerhaft.

IPL steht als Abkürzung für „Intense Pulsed Light“. Ein Ausschnitt aus dem Lichtwellenspektrum wird energetisch aufgeladen und mit Hilfe einer Spezialapparatur direkt über der zu behandelnden Hautregion in einem Blitzlicht entladen.

Zur Beseitigung von Teleangiektasien (Gefäßerweiterungen), wie Couperose, Besenreisern oder Rosazea, sind in der Regel mehrere Behandlungen nötig. Für Gefäße, die dicker als 2 mm sind, ist eine IPL2-Behandlung nicht geeignet.

Aufklärung und Beratung

Gemeinsam mit Ihnen werden wir in einem ausführlichen Beratungsgespräch herausfinden, welche Behandlungsmethode für Sie am besten geeignet ist, so dass eine dauerhafte Entfernung der durch Couperose, Besenreisern und Rosazea verursachten Hautrötungen gewährleistet ist.

Beratungen und Behandlungen finden nur in Berlin statt.

Couperose Behandlung | Preise

Pigmentflecken | Altersflecken entfernen

Dauerhafte Haarentfernung & kosmetische Behandlungen | Startseite