BellaDerma - Dauerhafte Haarentfernung in Köln

Haarentfernung- Tipps

Hirsutismus

Hirsutismus bedeutet ein übermässiger Haarwuchs bei Frauen , der auf eine Störung des Stoffwechsels zurück zu führen ist. Hirsutismus beschreibt eine überstarke Behaarung der Frau an bestimmte Körperstellen, die normalerweise nur bei Männern auftreten. Anders als bei der Hypertrichose.

Bikinizone mit IPL dauerhaft enthaaren

Je kälter es bei uns wird, desto mehr lockt der warme Süden. Bald steht der Weihnachtsurlaub vor der Tür, und die Koffer werden gepackt. Damit Sie am südlichen Strand auch im neuen schicken Bikini alle Blicke auf sich ziehen, sollten Sie nicht zuletzt auf eine gepflegte Bikini-Zone achten. Denn was nützt der schickste Badeanzug, wenn der Blick dann auf den wilden sprießenden Haarbüscheln am Ansatz des Bikini-Höschens kleben bleibt?

Anstatt den eigenen Haarwuchs immer wieder neu zu rasieren, zu zupfen und durch Waxing zu enthaaren, gibt es seit einiger Zeit eine perfekte Methode, die dauerhafte Enthaarung der Bikinizone zu gewährleisten: eine IPL-Behandlung.

Was dahinter steckt und wie leicht es funktioniert, erfahren Sie auf den Informationsseiten von BellaDerma.

Einfluss der Wellenlänge und Effektivität der Haarentfernung

Unter der Wellenlänge versteht man den entfernungsmäßigen Abstand zwischen zwei gleichen, aufeinander folgenden Schwingungszügen einer periodischen Wellenbewegung.

Wellenlänge- dauerhafte Haarentfernung

Die genaue Abstimmung der Wellenlängen des ausgesendeten Lichtspektrums ist wichtig, um das für die Behandlung entscheidende Zielchromophor zu treffen.

Je größer die Wellenlänge ist, desto tiefer kann das Licht in das Gewebe eindringen. Diese physikalische Tatsache wirkt sich auf die Auswahl der richtigen Wellenlängen aus. Denn die Durchdringungstiefe der Wellenlängen muss ausreichen, um auch die tiefer liegenden Haarfollikel zu erreichen.

Allerdings muss dieser Effekt der größeren Durchdringungstiefe genau beachtet werden, denn ein zu tiefes Eindringen der Wellen schmälert nicht nur den Behandlungserfolg, sondern lässt auch die Gefahr unerwünschter Nebenwirkungen steigen.

Weiterhin sollten die Wellenlängen die bestmögliche Absorption durch das Melanin ermöglichen und gleichzeitig die Absorption durch andere, “konkurrierende” Chromophoren – wie Hämoglobin und Wasser – möglichst ausschließen.

Das Ellipse-System arbeitet daher sowohl mit einem 600 nm-Filter im unteren Spektralbereich, wodurch Wellenlängen unterhalb von 600 nm heraus gefiltert werden, als auch mit einem Wasserfilter von 950 nm im oberen Spektrum, der alle Wellenlängen über 950 nm absorbiert.

Das von der Ellipse Flex-System ausgesendete Licht ist also für das Ziel der dauerhaften Haarentfernung auf einen Spektralbereich zwischen 600 nm und 950 nm begrenzt.

Mit Hilfe dieser zweifachen Filterung des Breitband-Spektrums erreicht man eine optimale Ausrichtung der Lichtenergie auf das Zielchromophor Melanin bei gleichzeitig maximal möglicher Ausschaltung einer unerwünschten Absorption durch andere Farbträger.

Dies bedeutet im Klartext, dass das IPL-Licht der Ellipse dank dieser ausgeklügelten Technik ein maximales Behandlungsergebnis bei minimaler Gefahr von Nebenwirkungen erzielt.

dauerhafte Haarentfernung – Startseite